Biographisches Lexikon zur Geschichte Südosteuropas

In den Suchergebnissen blättern

Treffer 
 von 1526

Alexios II. Komnenos

Alexios II. Komnenos, byzantinischer Kaiser 1180-1183, * Konstantinopel 1168 (1169?), † ebd. November 1183, Sohn Manuels I. aus dessen zweiter Ehe mit Maria, Tochter Raimonds von Poitiers und der Konstanze von Antiochien.

Leben

Am 4. März 1171 wurden auf A. die Nachfolgerechte übertragen, die zuvor seine Halbschwester Maria (aus erster Ehe Manuels) mit ihrem Gatten Alexios (dem späteren ungarischen König Béla III.) erhalten hatte. Am 2. März 1179 wurde er mit der achtjährigen Tochter Ludwigs VII. von Frankreich, Agnes (in Byzanz Anna umbenannt), verlobt.
Nach Manuels Tod am 24. September 1180 „regierte“ A. unter Vormundschaft seiner Mutter, die seine Erziehung vernachlässigte und die Regierungsgewalt ihrem Liebhaber, dem Protosebastos Alexios Komnenos, einem Neffen Manuels, überließ. Angeblich zur Verteidigung seiner Rechte versuchte seine Halbschwester den Protosebastos zu stürzen. Der Versuch scheiterte. Darauf übernahm Manuels Vetter Andronikos (I.) diese Rolle und wurde in Konstantinopel als Befreier begrüßt. Als Reaktion auf die lateinerfreundliche Regierung Manuels fand dabei ein Massaker der Lateiner statt. Andronikos ließ zwar A. erneut krönen, zog aber alle Gewalt an sich und zwang A. sogar, das Todesurteil über seine eigene Mutter zu unterschreiben; das lieferte ihrem Schwager Béla III. von Ungarn (inzwischen verheiratet mit Agnes von Antiochien) einen willkommenen Vorwand, Branitzoba und Belgrad zu erobern.
Im September 1183 wurde A. abgesetzt und bald darauf erdrosselt und sein enthaupteter Körper ins Meer versenkt. Unter Isaak II. Angelos tauchten mehrere Pseudo-Alexioi auf, die behaupteten, der angeblich aber nicht wirklich ermordete Sohn Manuels zu sein.

Literatur

Hecht, Winfried: Die byzantinische Außenpolitik zur Zeit der letzten Komnenenkaiser (1180-1185). (Diss. Würzburg) Neustadt/Aisch 1967.
Brand, Charles M.: Byzantium confronts the West (1180-1204). Cambridge/Mass. 1968 (mit Bibliographie).

Verfasser

Jan Louis Dieten van (GND: 1047967324)

GND: 118648063


RDF: RDF

Vorlage (GIF-Bild):  Bild1   Bild2   

Empfohlene Zitierweise: Jan Louis Dieten van, Alexios II. Komnenos, in: Biographisches Lexikon zur Geschichte Südosteuropas. Bd. 1. Hgg. Mathias Bernath / Felix von Schroeder. München 1974, S. 49-50 [Onlineausgabe]; URL: https://www.biolex.ios-regensburg.de/BioLexViewview.php?ID=430, abgerufen am: (Abrufdatum)

Druckerfreundliche Anzeige: Druckerfreundlich

Treffer 
 von 1526
Ok, verstanden

Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos