Biographisches Lexikon zur Geschichte Südosteuropas

In den Suchergebnissen blättern

Treffer 
 von 1526

Apáczai Csere, János

Apáczai Csere, János, siebenbürgischer Pädagoge und Gelehrter, * Apáca 10.06.1625, † Klausenburg 31.12.1659.

Leben

A. fing mit seinem Studium in Klausenburg und Karlsburg an, ging 1648 in die Niederlande und studierte an den Universitäten von Franeker, Leyden, Utrecht und Harderwijk. Er wurde erster „Dr. theol.“ der letztgenannten Universität (1651). Er beherrschte zu dieser Zeit bereits die lateinische, griechische, chaldäische, arabische, hebräische, niederländische, deutsche, französische und englische Sprache. Er heiratete in Utrecht, hätte dort auch einen Lehrstuhl erhalten können, doch folgte er einem Ruf aus seiner Heimat und kehrte heim. In seiner akademischen Antrittsrede „De studio sapientiae“ (1654) übte A. eine heftige Kritik an den siebenbürgischen Bildungsverhältnissen. Er war Presbyterianer, wurde aber des als umstürzlerisch geltenden Indepentismus bezichtigt und an die „kleine Schule“ in Klausenburg versetzt. Hier entwickelte er in seiner Antrittsvorlesung „De summa scholarum necessitate“ (1656) seine neuen Anschauungen zur Kulturpolitik. In seinem Hauptwerk, die „Ungarische Enzyklopädie“ (Magyar Encyclopaedia, 1655), wertet A. auch Descartes und Kopernikus aus; es ist die Zusammenfassung der damaligen Wissenschaften. Die „Kleine ungarische Logik“ (Magyar Logikátska, 1654) drängt auf einen systematischen Unterricht und auf gute Schulbücher. Er legte dem Fürsten einen Plan über die Errichtung einer Universität mit vier Fakultäten vor (1658). A. schuf eine magyarische wissenschaftliche Kunstsprache und forderte den kostenlosen Volksschulunterricht in der Mutterspräche. Sein Wirken ist bahnbrechend für die Entwicklung des Schulwesens in Siebenbürgen.

Literatur

Szilágyi, Sándor: Apáczai Csere János és kortársai. In: Magy. Akad. Ért (1861) 4, 446-502.
Horváth, Cyrill; Apáczai Csere János bölcsészeti dolgozatai. Pest 1867.
Erdélyi, János: A bölcsészet Magyarországon. Budapest 1885.
Kornis, Gyula: A magyar bölcseleti műnyelv fejlődése. In: Magy. Nyelv 3 (1907) 97-104, 145-153, 193-201, 241-250, 301-307, 348-356.
Tavaszy, Sándor: Apáczai Csere János személyisége és világnézete. Kolozsvár 1925. = Minerva Könyvek. 1.
Bán, Imre: Apáczai Csere János. Budapest 1958. Ped. Szle 10 (1960), 2 (Gedenknummer Apáczai Csere).

Verfasser

István Torjai-Szabó (GND: 107595893)

GND: 126240086


Warning: file_get_contents(): SSL operation failed with code 1. OpenSSL Error messages: error:1414D172:SSL routines:tls12_check_peer_sigalg:wrong signature type in /www/htdocs/w00daf99/BioLex/BioLexViewview.php on line 1443

Warning: file_get_contents(): Failed to enable crypto in /www/htdocs/w00daf99/BioLex/BioLexViewview.php on line 1443

Warning: file_get_contents(https://beacon.findbuch.de/seealso/pnd-aks/-biolex-ios?format=seealso&id=126240086): failed to open stream: operation failed in /www/htdocs/w00daf99/BioLex/BioLexViewview.php on line 1443

RDF: RDF

Vorlage (GIF-Bild):  Bild1   Bild2   

Empfohlene Zitierweise: István Torjai-Szabó, Apáczai Csere, János, in: Biographisches Lexikon zur Geschichte Südosteuropas. Bd. 1. Hgg. Mathias Bernath / Felix von Schroeder. München 1974, S. 84-85 [Onlineausgabe]; URL: https://www.biolex.ios-regensburg.de/BioLexViewview.php?ID=467, abgerufen am: (Abrufdatum)

Druckerfreundliche Anzeige: Druckerfreundlich

Treffer 
 von 1526
Ok, verstanden

Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos