Biographisches Lexikon zur Geschichte Südosteuropas

In den Suchergebnissen blättern

Treffer 
 von 1526

Acsády, Ignác

Acsády (vor 1875: Adler), Ignác, ungarischer Historiker, Journalist und Schriftsteller, * Nagykároly 9.09.1845, † Budapest 17.12.1906

Leben

Nach der Schulzeit in Nagykároly, Debreczin und Budapest, legte A. 1866 die Matura ab. Er wollte Advokat werden, blieb daher in der Hauptstadt und studierte Jura. Er entwickelte dabei ein reges Interesse für Statistik. Nach der Absolvierung seines Studiums wurde er jedoch Journalist und trat in die Redaktion der regierungsfreundlichen Zeitung „Pesti Napló“ ein. Obwohl er später zahlreiche historische Studien schrieb, blieb er bis zum Ende seines Lebens seinem Beruf als Journalist treu.
In vielen tausend Zeitungsartikeln beschäftigte sich A. vor allem mit den wirtschaftlichen und sozialen Problemen der Österreichisch-Ungarischen Monarchie, und in seiner Stellungnahme spiegelte sich der Standpunkt des ungarischen städtischen Bürgertums und die Anhänglichkeit zum österreichisch-ungarischen Ausgleich wider. Einerseits trat er für die wirtschaftliche Entwicklung Ungarns ein, anderseits betonte er - im Geiste des ungarischen Nationalismus - die Suprematie des Ungarntums über die Nationalitäten. Dieser Nationalismus war eine Schranke seines Liberalismus.
A. war ein Pionier in der Pflege der ungarischen Wirtschaftsgeschichtsschreibung. Im Mittelpunkt seines Interesses standen die wirtschaftlichen und sozialen Verhältnisse des 16. und 17. Jahrhunderts. Er schrieb mit großer Sympathie über das Leben der Leibeigenen, die Städte und das Bürgertum. Seine antifeudale Geschichtsanschauung zeigte sich besonders in der über die Geschichte der ungarischen Leibeigenschaft geschriebenen Arbeit. In seinen Werken ist vor allem die Wirkung Macaulays und Spencers zu spüren.

Literatur

Szinnyei, József: Magyar írók élete és munkái. Budapest 1891.
Gulyás, Pál: Magyar írók élete és munkái. Bd 1. Budapest 1939.
Gunszt, Péter: Acsády Ignác történetírása. Budapest 1961.

Verfasser

Ferenc Glatz (GND: 117408603)

GND: 1089105568


RDF: RDF

Vorlage (GIF-Bild):  Bild1   

Empfohlene Zitierweise: Ferenc Glatz, Acsády, Ignác, in: Biographisches Lexikon zur Geschichte Südosteuropas. Bd. 1. Hgg. Mathias Bernath / Felix von Schroeder. München 1974, S. 11 [Onlineausgabe]; URL: http://www.biolex.ios-regensburg.de/BioLexViewview.php?ID=395, abgerufen am: (Abrufdatum)

Druckerfreundliche Anzeige: Druckerfreundlich

Treffer 
 von 1526